Hier wohne ich

Einrichtung

Das hier wären sie also, meine gemütlichen 4 Wände.

Allerdings ist das gelogen, zweimal sogar. Denn weder gehört das Alles hier mir, noch hat der Raum 4 Wände, ist ja schließlich kreisrund.

Herrje, ihr wisst was ich meine. Seid einfach willkommen und fühlt euch wohl hier drin. 

 

Ah, gemütlich
Ah, gemütlich

Diese Örtlichkeit habe ich vor 4 Jahren entdeckt, als ich mich zu meinem Unglück in der Nachtschulbibliothek total verlaufen hatte. Schließlich war ich Neu hier und ein bisschen überrumpelt von all dem was so auf mich hereingebrochen war. Allerdings muss ich auch meinen katastrophalen Orientierenungssinn dafür verantwortlich machen. Ich würde mich in einer Abstellkammer verlaufen, wenn man mich alleine dort zurücklassen würde.

 

Auf jeden Fall entdeckte ich diese Tür, trat ein, und fand diesen Raum. Ich erkannte gleich, hier war schon ewig niemand mehr gewesen. Überall hingen dicke Spinnweben und zogen sich gar quer durch das Zimmer. Staubmäuse flohen in ganzen Scharen vor meinen tapsenden Schritten über den Boden davon, und im Kamin hauste eine Kolonie Ledermäuse.

Die Bücher waren wunderschön, aber in einem ermbärmlichen Zustand. In jedem Einzelen von ihnen hauste der Bücherwurm. Zumindest hegte ich aber den schwerem Verdacht, dass dem so wäre, als sie mir allesamt unter de Finger zu Bücherstaub zerfielen, sobald ich den Fehler beging, sie aus dem Regal zu nehmen.

 

Es war staubig und schmutzig, aber besser als alles was ich mir bisher zum Lager gewählt hatte. Am nächsten morgen, nach einer unheimlichen und sehr kurzen Nachtruhe, machte ich mich daran diesen Raum herzurichten und mich frech einzunisten.

 

 

Der Kamin

Ah, der Kamin, Herzstück meiner Wohung und heiß gliebt. Es gibt nichts Herrlicheres, als an kalten Tagen ein Feuerchen zu entzünden. Wenn dann die Flammen tanzen und das brennende Holz seine Parfum verströmt,  in das ich ganz gerne mal einen Hauch Zimt mische, fühle ich mich richtig heimelig. Meistens mache ich es mir dann mit einem Buch im dem riesigen Ohrensessel bequem und träume mich hinweg auf wilde Reisen.

Die Couch

Meine Couch, breit und herrlich bequem. Der Stoff ist vermutlich aus Samt oder ähnlich kuscheligem Material. Es schläft sich wunderbar darauf, was ich immer wieder feststellen durfte, wenn ich mal wieder über einem Buch eingeschlafen war. Ihr seht also ich bin für Übernachtungsgäste, falls ich je welche haben werde, gut gewappnet.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich die Polster durchprügeln musste um all den Staub, der sich darin angesammelt hatte, aus den plüschigen Fasern zu bekommen. Ich hatte tagelang tonnenschwere Arme.

Sessel

Meine Ruheoase und liebster Schmökerort. Für einen Hempel hat das Ding wahrhaftig gigantische Ausmaße.

Zitate

Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden.

 

Ludwig Feuerbach

 

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

 

Heinrich Heine

 

Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken.

 

Hermann Hesse

 

Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.

 

Aldous Huxley

 

Ein Raum ohne Bücher ist wie ein Körper ohne Seele

 

Cicero

 

"Werter Herr, die Tatsache, daß ein Buch in einer öffentlichen Bibliothek zugänglich ist, tröstet mich keineswegs. Bücher sind die einzige Sache, bei der ich schlicht und einfach habsüchtig bin. Wäre es nicht der Gesetze wegen, ich würde sie stehlen. Wäre es nicht meiner Börse wegen, ich würde sie kaufen."

 

Harold Laski

 

Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welte, aus den Stuben über die Sterne.

 

Jean Paul

 

Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, daß man Flügel hat.

 

Helen Hayes

 

 

Lest! Sonst seid ihr verloren!

 

 

 

Walter Moers